FFH-Gebiet

Kinzig-Murg-Rinne und Kraichgau bei Bruchsal

Typ FFH-Gebiet
Nummer 6917311
Status verordnet
Verordnungsdatum 12.10.2018
Letzte Verordnung 12.10.2018
Fläche 25,95 km² (2.595 ha)
Schutzgebietssteckbrief FFH-Gebiet 6917311
Art Art (wiss.) Code Anzahl Steckbrief
Bechsteinfledermaus Myotis bechsteini 1323 60
Dunkler Wiesenknopf-Ameisen-Bläuling Maculinea nausithous 1061 3
Eremit Osmoderma eremita 1084 1
Europäischer Bitterling Rhodeus amarus 1134 2
Gelbbauchunke Bombina variegata 1193 5
Großes Mausohr Myotis myotis 1324 61
Grünes Besenmoos Dicranum viride 1381 9
Heldbock Cerambyx cerdo 1088 23
Hirschkäfer Lucanus cervus 1083 17
Nördlicher Kammmolch Triturus cristatus 1166 6
Scharlachkäfer Cucujus cinnaberinus 1086 2
Schlammpeitzger Misgurnus fossilis 1145 6
Spanische Fahne Callimorpha quadripunctaria 1078 8
Name Name (BW) Nr. Anzahl Steckbrief
Oligo- bis mesotrophe kalkhaltige Gewässer mit benthischer Vegetation aus Armleuchteralgen Kalkreiche, nährstoffarme Stillgewässer mit Armleuchteralgen 3140 2
Natürliche eutrophe Seen mit einer Vegetation des Magnopotamions oder Hydrocharitions Natürliche nährstoffreiche Seen 3150 1
Flüsse der planaren bis montanen Stufe mit Vegetation des Ranunculion fluitantis und des Callitricho-Batrachion Fließgewässer mit flutender Wasservegetation 3260 3
Lückige basophile oder Kalk-Pionierrasen (Alysso-Sedion albi) Kalk-Pionierrasen 6110* 5
Submediterrane Halbtrockenrasen (Mesobromion) Submediterrane Halbtrockenrasen (Mesobromion) [EG] 6212 63
Magere Flachland-Mähwiesen (Alopecurus pratensis, Sanguisorba officinalis) Magere Flachland-Mähwiesen 6510 242
Kalkfelsen mit Felsspaltenvegetation Kalkfelsen mit Felsspaltenvegetation 8210 2
Hainsimsen-Buchenwald (Luzulo-Fagetum) Hainsimsen-Buchenwald 9110 6
Waldmeister-Buchenwald (Asperulo-Fagetum) Waldmeister-Buchenwald 9130 10
Mitteleuropäischer Orchideen-Kalk-Buchenwald (Cephalanthero-Fagion) Orchideen-Buchenwälder 9150 2
Subatlantischer oder mitteleuropäischer Stieleichenwald oder Hainbuchenwald (Carpinion betuli) [Stellario-Carpinetum] Sternmieren-Eichen-Hainbuchenwald 9160 28
Schlucht- und Hangmischwälder Tilio-Acerion Schlucht- und Hangmischwälder 9180* 1
Alte bodensaure Eichenwälder auf Sandebenen mit Quercus robur Bodensaure Eichenwälder auf Sandebenen 9190 1
Auenwälder mit Alnus glutinosa und Fraxinus excelsior (Alno-Padion, Alnion incanae, Salicion albae) Auenwälder mit Erle, Esche, Weide 91E0* 1

* prioritäre Lebensräume

Kurzbeschreibung Nr. Erhebungsbogen
Keine Maßnahmen ? Prozessschutz im Bannwald 16917311320002
Derzeit keine Maßnahmen, Entwicklung beobachten 16917311320003
Beseitigung von Abfällen in einem Eichen-Hainbuchenwald 16917311320009
Durchführung schutzgebietsbezogener Maßnahmen nach der Schutzwaldverordnung 16917311320004
Stabilisierung der Anteile standortheimischer Arten (vor allem Eiche) in der Verjüngung 16917311320005
Belassen von Alt- und Totholz 16917311320006
Beibehaltung Naturnaher Waldwirtschaft 16917311320007
Verstärkung jagdlicher Maßnahmen 16917311320008
Extensive 2-schürige Mahd mit Abräumen, erste Mahd i.d.R. Anfang Juni bis Ende Juni und Optimierung des Weidemanagements 26917311320014
Anpassung der Grünlandnutzung hinsichtlich Nutzungszeitpunkt und Nutzungsweise auf eine vorübergehend 3-schürige Mahd mit Abräumen zur Ausmagerung, erste Mahd ab 01.05., später Übergang zu Maßnahme A2 26917311320015
Anpassung der Grünlandnutzung auf eine vorübergehend 3-schürige Mahd zur Ausmagerung, erste Mahd ab 01.05., und Vermeidung bzw. Verminderung von Störungen durch Garten- bzw. Freizeitnutzung sowie Auslichten bzw. Zurückdrängen von Gehölzen 26917311320016
Anpassung der Grünlandnutzung auf eine extensive 2-schürige Mahd mit Abräumen, erste Mahd i.d.R. Anfang Juni bis Ende Juni, dabei Pufferung zu angrenzenden Ackerflächen sowie Auslichten bzw. Zurückdrängen von Gehölzen 26917311320017
Anpassung der Grünlandnutzung auf eine extensive 2-schürige Mahd mit Abräumen, erste Mahd i.d.R. Anfang Juni bis Ende Juni 26917311320018
Extensive 2-schürige Mahd mit Abräumen, erste Mahd i.d.R. Anfang Juni bis Ende Juni, dabei Entfernung von Initialverbuschung (Gehölzsukzession) und zuvor flächige, z. T. bereits ältere Verbuschung entfernen, danach mehrjährige Folgepflege 26917311320031
Erhaltung und allmähliche Kronenfreistellung von Brut- und Brutverdachtsbäumen des Heldbocks, Erhöhung des Eichenanteils 26917311320002
Erhaltung von Alteichen, Verjüngung und Pflege von Eichen 26917311320003
Erhaltung und Nachpflanzung von Weichholz-Altbäumen (insbesondere Pappeln) im Elfmorgenbruch 26917311320004
Erhaltung von zukünftig durch den Heldbock besiedelbaren Eichen 26917311320005
Vorübergehend 3-schürige Mahd mit Abräumen zur Ausmagerung, erste Mahd ab 01.05., und Auslichten bzw. Zurückdrängen von Gehölzen 26917311320010
Extensive 2-schürige Mahd mit Abräumen, erste Mahd i.d.R. Anfang Juni bis Ende Juni 26917311320012
Vorübergehend 3-schürige Mahd mit Abräumen zur Ausmagerung, erste Mahd ab 01.05., später Übergang zu Maßnahme A2 26917311320006
Vorübergehend 3-schürige Mahd mit Abräumen zur Ausmagerung, erste Mahd ab 01.05., dabei Pufferung zu angrenzenden Ackerflächen 26917311320007
Vorübergehend 3-schürige Mahd mit Abräumen zur Ausmagerung, erste Mahd ab 01.05., dabei Pufferung zu angrenzenden Ackerflächen und Auslichten bzw. Zurückdrängen von Gehölzen 26917311320008
Vorübergehend 3-schürige Mahd mit Abräumen zur Ausmagerung, erste Mahd ab 01.05., und Vermeidung bzw. Verminderung von Störungen durch Garten- bzw. Freizeitnutzung 26917311320009
Extensive 2-schürige Mahd mit Abräumen, erste Mahd i.d.R. Anfang Juni bis Ende Juni, dabei Pufferung zu angrenzenden Ackerflächen 26917311320013
Anpassung der Grünlandnutzung auf eine extensive 2-schürige Mahd mit Abräumen, erste Mahd i.d.R. Anfang Juni bis Ende Juni, und Vermeidung bzw. Verminderung von Störungen durch Garten- bzw. Freizeitnutzung 26917311320019
Anpassung der Grünlandnutzung auf eine extensive 2-schürige Mahd (Maßnahme A2) und Vermeidung bzw. Verminderung von Störungen durch Garten- bzw. Freizeitnutzung sowie Auslichten bzw. Zurückdrängen von Gehölzen 26917311320020
Anpassung der Grünlandnutzung auf eine extensive 2-schürige Mahd mit Abräumen, erste Mahd i.d.R. Anfang Juni bis Ende Juni, dabei Entfernung von Initialverbuschung (Gehölzsukzession) 26917311320021
Anpassung der Grünlandnutzung auf eine extensive 2-schürige Mahd mit Abräumen, erste Mahd i.d.R. Anfang Juni bis Ende Juni, dabei Entfernung von Initialverbuschung (Gehölzsukzession) und Auslichten bzw. Zurückdrängen von Gehölzen 26917311320022
Anpassung der Grünlandnutzung auf eine extensive 2-schürige Mahd mit Abräumen, erste Mahd i.d.R. Anfang Juni bis Ende Juni, dabei Entfernung von Initialverbuschung und flächiger, z. T. bereits älterer Verbuschung 26917311320023
Anpassung der Grünlandnutzung auf eine extensive 2-schürige Mahd mit Abräumen, erste Mahd i.d.R. Anfang Juni bis Ende Juni, und Auslichten bzw. Zurückdrängen von Gehölzen 26917311320024
Anpassung der Grünlandnutzung auf eine extensive 2-schürige Mahd mit Abräumen, erste Mahd i.d.R. Anfang Juni bis Ende Juni, zuvor flächige, z. T. bereits ältere Verbuschung entfernen (Erstmaßnahme), danach mehrjährige Folgepflege 26917311320025
Anpassung der Grünlandnutzung auf eine extensive 2-schürige Mahd mit Abräumen, erste Mahd i.d.R. Anfang Juni bis Ende Juni, dabei Entfernung gepflanzter Gehölze 26917311320026
Extensive 2-schürige Mahd mit Abräumen, erste Mahd i.d.R. Anfang Juni bis Ende Juni, und Vermeidung bzw. Verminderung von Störungen durch Garten- bzw. Freizeitnutzung 26917311320027
Extensive 2-schürige Mahd mit Abräumen, erste Mahd i.d.R. Anfang Juni bis Ende Juni, dabei Entfernung von Initialverbuschung (Gehölzsukzession) 26917311320029
Extensive 2-schürige Mahd mit Abräumen, erste Mahd i.d.R. Anfang Juni bis Ende Juni, dabei Entfernung von Initialverbuschung (Gehölzsukzession) und Auslichten bzw. Zurückdrängen von Gehölzen 26917311320030
Extensive 2-schürige Mahd mit Abräumen, erste Mahd i.d.R. Anfang Juni bis Ende Juni, und Auslichten bzw. Zurückdrängen von Gehölzen 26917311320032
Extensive 2-schürige Mahd mit Abräumen, erste Mahd i.d.R. Anfang Juni bis Ende Juni, und Auslichten bzw. Zurückdrängen von Gehölzen 26917311320033
Extensive 2-schürige Mahd mit Abräumen, erste Mahd i.d.R. Anfang Juni bis Ende Juni, zuvor flächige, z. T. bereits ältere Verbuschung entfernen (Erstmaßnahme), danach mehrjährige Folgepflege 26917311320034
Sommer- oder Herbstmahd als jährliche 1-schürige Pflegemahd mit Abräumen und zusätzliche frühe Pflegemahd mit Abräumen über mehrere Jahre, dabei Entfernung von Initialverbuschung (Gehölzsukzession) 26917311320039
Sommer- oder Herbstmahd mit Abräumen als jährliche 1-schürige Pflegemahd 26917311320035
Mahdgutauftrag zur Wiederherstellung von Wiesen nach Umbruch und Extensive 2-schürige Mahd mit Abräumen, erste Mahd i.d.R. Anfang Juni bis Ende Juni 26917311320036
Sommer- oder Herbstmahd mit Abräumen als jährliche 1-schürige Pflegemahd sowie eine zusätzliche frühe Pflegemahd mit Abräumen im Juni über mehrere Jahre 26917311320037
Sommer- oder Herbstmahd als jährliche 1-schürige Pflegemahd und zusätzliche frühe Pflegemahd mit Abräumen über mehrere Jahre, dabei Vermeidung bzw. Verminderung von Störungen und Entfernung von Initialverbuschung (Gehölzsukzession) 26917311320038
Mähweide bzw. angepasste Beweidung ohne Düngung und Zufütterung 26917311320057
Sommer- oder Herbstmahd als jährliche 1-schürige Pflegemahd mit Abräumen und zusätzliche frühe Pflegemahd mit Abräumen über mehrere Jahre, dabei Auslichten bzw. Zurückdrängen von Gehölzen 26917311320040
Sommer- oder Herbstmahd mit Abräumen als jährliche 1-schürige Pflegemahd, dabei Entfernung von Initialverbuschung (Gehölzsukzession) 26917311320041
Sommer- oder Herbstmahd mit Abräumen als jährliche 1-schürige Pflegemahd, dabei Entfernung von Initialverbuschung (Gehölzsukzession) und Auslichten bzw. Zurückdrängen von Gehölzen 26917311320042
Sommer- oder Herbstmahd mit Abräumen als jährliche 1-schürige Pflegemahd, dabei Entfernung von Initialverbuschung (Gehölzsukzession) und gepflanzter Gehölze 26917311320043
Sommer- oder Herbstmahd mit Abräumen als jährliche 1-schürige Pflegemahd, dabei Auslichten bzw. Zurückdrängen von Gehölzen 26917311320044
Erhaltung geeigneter Grünland- und Gehölzlebensräume als Quartier- und Jagdhabitate sowie als Leitlinien für Fledermäuse 26917311320069
Sommer- oder Herbstmahd mit Abräumen als jährliche 1-schürige Pflegemahd, dabei Auslichten bzw. Zurückdrängen von Gehölzen und zuvor flächige, z. T. bereits ältere Verbuschung entfernen (Erstmaßnahme), danach mehrjährige Folgepflege 26917311320045
Sommer- oder Herbstmahd mit Abräumen als jährliche 1-schürige Pflegemahd, zuvor flächige, z. T. bereits ältere Verbuschung entfernen (Erstmaßnahme), danach mehrjährige Folgepflege 26917311320046
Extensive Beweidung von Magerrasen und Heiden mit Schafen, Ziegen und anderen geeigneten Weidetieren sowie eine zusätzliche frühe Pflegemahd mit Abräumen im Juni über mehrere Jahre 26917311320047
Mosaik aus extensiver 1- bis 2-schüriger Mahd mit Abräumen und Altgrasstreifen, in wesentlichen Teilen keine Mahd zwischen Mitte Juni und Mitte September 26917311320051
Angepasste Pflege von staudenreichen Säumen und Schonung bei Wegunterhaltungsmaßnahmen 26917311320070
Erhaltung bzw. Entwicklung geeigneter Waldlebensräume als Quartier- und Jagdlebensräume für Fledermäuse 26917311320071
Extensive Beweidung von Magerrasen und Heiden mit Schafen, Ziegen und anderen geeigneten Weidetieren 26917311320048
Manuelles Ausmähen von wärmeliebenden Säumen unter lichtem Kiefernschirm, jährlich oder alle 2 bis 3 Jahre 26917311320049
Extensive 2-schürige Mahd mit Abräumen, Mahdtermine Anfang Juni und Mitte September, Altgrasstreifen in geringem Umfang belassen 26917311320050
Extensive Beweidung von Magerrasen und Heiden mit Schafen, Ziegen und anderen geeigneten Weidetieren und Optimierung des Weidemanagements 26917311320052
Extensive Beweidung von Magerrasen und Heiden mit Schafen, Ziegen und anderen geeigneten Weidetieren und Optimierung des Weidemanagements sowie Vermeidung bzw. Verminderung von Störungen durch Garten- bzw. Freizeitnutzung 26917311320053
Extensive Beweidung von Magerrasen und Heiden mit Schafen, Ziegen und anderen geeigneten Weidetieren, dabei Entfernung von Initialverbuschung (Gehölzsukzession) 26917311320054
Extensive Beweidung von Magerrasen und Heiden mit Schafen, Ziegen und anderen geeigneten Weidetieren, dabei Entfernung von Initialverbuschung (Gehölzsukzession)und Auslichten bzw. Zurückdrängen von Gehölzen 26917311320055
Extensive Beweidung von Magerrasen und Heiden mit Schafen, Ziegen und anderen geeigneten Weidetieren, zuvor flächige, z. T. ältere Verbuschung entfernen (Erstmaßnahme), danach mehrjährige Folgepflege, sowie Entfernung gepflanzter Gehölze 26917311320056
Mähweide bzw. angepasste Beweidung ohne Düngung und Zufütterung und Optimierung des Weidemanagements 26917311320058
Mähweide bzw. angepasste Beweidung ohne Düngung und Zufütterung und Optimierung des Weidemanagements, dabei Entfernung von Initialverbuschung (Gehölzsukzession) 26917311320059
Mähweide bzw. angepasste Beweidung ohne Düngung und Zufütterung, dabei Entfernung von Initialverbuschung (Gehölzsukzession) 26917311320060
Entfernung von Initialverbuschung (Gehölzsukzession), zuvor flächige, z. T. bereits ältere Verbuschung entfernen (Erstmaßnahme), danach mehrjährige Folgepflege 26917311320061
Flächige, z.T. bereits ältere Verbuschung entfernen (Erstmaßnahme), danach mehrjährige Folgepflege 26917311320062
Anlage von Laichgewässern für den Kammmolch 26917311320063
Anlage von Laichgewässern für die Gelbbauchunke 26917311320064
Räumung von stehenden, waldrandnahen Gräben 26917311320065
Mosaikhafte Räumung der Verbindungsgräben zur Pfinz 26917311320066
Extensive, mosaikhafte Gewässerunterhaltung am Alte Bach und am Hartgraben 26917311320067
Anpassung der fischereilichen Nutzung von Baggerseen und Begrenzung bzw. Verminderung der Belastung von Baggerseen durch Freizeitnutzung 26917311320068
Errichtung einer permanenten Amphibienleitanlage an der B3 zwischen Untergrombach und Weingarten 26917311320072
Extensivierung landwirtschaftlicher Nutzung, Sicherung und Entwicklung von Amphibienkorridoren bei Werrabronn und südlich Untergrombach 26917311320073
Extensive Nutzung von Ackerhabitaten mit Laichgewässern der Gelbbauchunke 26917311320074
Extensivierung landwirtschaftlicher Nutzung, Sicherung und Entwicklung von Amphibienkorridoren bei Werrabronn und südlich Untergrombach sowie Extensive Nutzung von Ackerhabitaten mit Laichgewässern der Gelbbauchunke 26917311320075
Sicherung und Kontrolle der Wochenstube und eines Ausweichquartiers des Großen Mausohrs in Weingarten 26917311320076
Sicherung und Kontrolle ehemaliger Wochenstube, Verbesserung der Einflugmöglichkeiten in potenziellem Mausohr-Quartier in Untergrombach 26917311320077
Verbesserung der Anbindung der Lebensstätte der Bechsteinfledermaus an Waldflächen 26917311320078
Erhaltung und allmähliche Kronenfreistellung von Brut- und Brutverdachtsbäumen des Heldbocks, Erhöhung des Eichenanteils im Elfmorgenbruch 26917311320079
Erhaltung bzw. Entwicklung geeigneter Waldlebensräume im Elfmorgenbruch als Quartier- und Jagdlebensräume für Fledermäuse 26917311320080
Kurzbeschreibung Nr. Erhebungsbogen
Neophytenbekämpfung durch Förderung des Nebenstandes, manuelles Entfernen oder Mahd 16917311330002
Erhöhen der Anteile standortheimischer Arten (vor allem Eiche) in der Verjüngung 16917311330003
Förderung standortheimischer Baumarten, Entnahme standortfremder Baumarten 16917311330004
Erhöhung der Anteile von Alt- und Totholz 16917311330005
Anpassung der Grünlandnutzung hinsichtlich Nutzungszeitpunkt und Nutzungsweise auf eine extensive 2-schürige Mahd mit Abräumen, erste Mahd i.d.R. Anfang Juni bis Ende Juni, und Auslichten bzw. Zurückdrängen von Gehölzen 26917311330010
Extensive 2-schürige Mahd mit Abräumen, erste Mahd i.d.R. Anfang Juni bis Ende Juni und Auslichten von Baumbeständen, Zurückdrängen von Gehölzrändern oder beschattenden Gehölzen 26917311330011
Sommer- oder Herbstmahd mit Abräumen als jährliche 1-schürige Pflegemahd und eine zusätzliche frühe Pflegemahd mit Abräumen im Juni über mehrere Jahre 26917311330012
Sommer- oder Herbstmahd mit Abräumen als jährliche 1-schürige Pflegemahd und eine zusätzliche frühe Pflegemahd mit Abräumen im Juni über mehrere Jahre, sowie Auslichten bzw. Zurückdrängen von Gehölzen 26917311330013
Sommer- oder Herbstmahd mit Abräumen als jährliche 1-schürige Pflegemahd sowie Auslichten bzw. Zurückdrängen von Gehölzen 26917311330014
Sommer- oder Herbstmahd mit Abräumen als jährliche 1-schürige Pflegemahd, zuvor flächige, z.T. bereits ältere Verbuschung entfernen (Erstmaßnahme), danach mehrjährige Folgepflege 26917311330015
Anpassung der Grünlandnutzung hinsichtlich Nutzungszeitpunkt und Nutzungsweise sowie Auslichten bzw. Zurückdrängen von Gehölzen 26917311330026
Belassen großkroniger Laubbäume bzw. Eichen, Erhöhung des Stieleichenanteils 26917311330002
Förderung und (künstliche) Entwicklung von großkronigen Laubbäumen und von Großhöhlenbäumen 26917311330003
Erhaltung und Nachpflanzung von Weichholz-Altbäumen (insbesondere Pappeln) 26917311330004
Vorübergehend 3-schürige Mahd mit Abräumen zur Ausmagerung, erste Mahd ab 01.05., später Übergang zu Maßnahme A2 26917311330005
Anpassung der Grünlandnutzung hinsichtlich Nutzungszeitpunkt und Nutzungsweise auf eine extensive 2-schürige Mahd mit Abräumen, erste Mahd i.d.R. Anfang Juni bis Ende Juni; und Entfernung von Initialverbuschung (Gehölzsukzession) 26917311330009
Extensive 2-schürige Mahd mit Abräumen, erste Mahd i.d.R. Anfang Juni bis Ende Juni 26917311330006
Anpassung der Grünlandnutzung hinsichtlich Nutzungszeitpunkt und Nutzungsweise auf eine extensive 2-schürige Mahd mit Abräumen, erste Mahd i.d.R. Anfang Juni bis Ende Juni 26917311330007
Anpassung der Grünlandnutzung auf eine extensive 2-schürige Mahd mit Abräumen, erste Mahd i.d.R. Anfang Juni bis Ende Juni, dabei Vermeidung bzw. Verminderung von Störungen durch Garten- bzw. Freizeitnutzung 26917311330008
Zusätzliche frühe Pflegemahd mit Abräumen im Juni über mehrere Jahre 26917311330016
Extensive Beweidung von Magerrasen und Heiden mit Schafen, Ziegen und anderen geeigneten Weidetieren und zusätzliche frühe Pflegemahd mit Abräumen im Juni über mehrere Jahre sowie Auslichten bzw. Zurückdrängen von Gehölzen 26917311330017
Extensive Beweidung von Magerrasen und Heiden mit Schafen, Ziegen und anderen geeigneten Weidetieren und zusätzliche frühe Pflegemahd mit Abräumen im Juni über mehrere Jahre sowie Entfernung von Initialverbuschung (Gehölzsukzession) 26917311330018
Extensive 2-schürige Mahd mit Abräumen, Mahdtermine Anfang Juni und Mitte September, Altgrasstreifen in geringem Umfang belassen 26917311330019
Extensive Beweidung von Magerrasen und Heiden mit Schafen, Ziegen und anderen geeigneten Weidetieren 26917311330020
Extensive Beweidung von Magerrasen und Heiden mit Schafen, Ziegen und anderen geeigneten Weidetieren, und Auslichten bzw. Zurückdrängen von Gehölzen sowie Entfernung von Initialverbuschung (Gehölzsukzession) 26917311330021
Extensive Beweidung von Magerrasen und Heiden mit Schafen, Ziegen und anderen geeigneten Weidetieren, zuvor flächige, z.T. bereits ältere Verbuschung entfernen (Erstmaßnahme), danach mehrjährige Folgepflege 26917311330022
Mähweide bzw. angepasste Beweidung ohne Düngung und Zufütterung bie Optimierung des Weidemanagement 26917311330023
Pufferung zu angrenzenden Ackerflächen 26917311330024
Anpassung der Grünlandnutzung hinsichtlich Nutzungszeitpunkt und Nutzungsweise 26917311330025
Optimierung des Weidemanagements 26917311330027
Vermeidung bzw. Verminderung von Störungen durch Garten- bzw. Freizeitnutzung 26917311330028
Auslichten von Baumbeständen, Zurückdrängen von Gehölzrändern oder beschattenden Gehölzen 26917311330029
Wiederherstellung der Durchgängigkeit von Fließgewässern an Querbauwerken 26917311330030
Reduzierung der Gewässerbelastung des Hartgrabens 26917311330031
Anlage eines Feldgehölzes zur Pufferung des Büchenauer Baggersees 26917311330032
Entwicklung geeigneter Grünland- und Gehölzlebensräume als Quartier- und Jagdhabitate sowie als Leitlinien für Fledermäuse 26917311330033
Verbesserung geeigneter Waldlebensräume als Quartier- und Jagdlebensräume für Fledermäuse 26917311330034
Erhaltung und Nachpflanzung von Weichholz-Altbäumen (insbesondere Pappeln) im Elfmorgenbruch 26917311330035
Belassen großkroniger Laubbäume bzw. Eichen, Erhöhung des Stieleichenanteils im Elfmorgenbruch 26917311330036
Verbesserung geeigneter Waldlebensräume als Quartier- und Jagdlebensräume für Fledermäuse im Elfmorgenbruch 26917311330037
Förderung und (künstliche) Entwicklung von großkronigen Laubbäumen und von Großhöhlenbäumen im Elfmorgenbruch 26917311330038
{{ feature.modal_description }}
Maßnahmen Nr. {{ feature_info.number }}
Flächengröße {{ feature_info.current_area_formatted }}
Beschreibung {{ feature_info.description }}... (vollständige Beschreibung im Erhebungsbogen)
Lebensraumtypen
  • {{ item.habitat_type_code }} {{ item.name_bw }}
Arten
  • {{ item.species_code }} {{ item.deutsche_name }}
Maßnahmen
  • {{ item.management_measure_key }} {{ item.management_measure }} Priorität: hoch Priorität: mittel Priorität: gering