Zitronengirlitz

Zitronengirlitz

Carduelis citrinella (Pallas, 1764)

Allgemein Bilder (1) Autoren und Quellen

Beschreibung

Für den Zitronengirlitz geeignete Standorte sind Grinden, Hoochmoore, Schlagfluren, Extensivweiden und Ginsterheiden (Hölzinger 1987).

Vorkommen in Baden-Württemberg

Beschränkt auf den Schwarzwald (Hölzinger 1987).

Lebensraum

Der Zitronenzeisig bewohnt aufgelockerte, montane bis subalpine Nadelwälder bzw. Waldränder. Sekundärbiotope sind Waldsäume angrenzend an mageren Rasen, Feuchtwiesen und Weiden. Nahrungsquelle sind Insekten, Samen von Nadelbäumen, Gräser, Kräuter und Hochstauden – auch überstehende Fruchtstände vom Vorjahr (Hölzinger 1987).

Lebensweise

  • Teil- und Kurzstreckenzieher (Förschler et al. 2024)
  • manche Tiere scheinen teilweise auch als Standvogel in klimatisch geeigneten Bereichen in der Nähe des Bruthabitats zu überwintern (Förschler et al. 2024)
  • Populationsbegrenzend sind das Nahrungsangebot und die Habitatstrukturen (Vegetation) (Hölzinger 1987)
  • Fortpflanzungszeit ist vom 15. Februar bis 15. August (Hölzinger 1987)

Empfohlene Schutz- und Fördermaßnahmen

  • Einrichtung großflächiger extensiver Weiden innerhlab und in der Nähe von Bruthabitaten (vor allem mit Rindern und Pferden) und integrierter Waldweide
  • Förderung von lichten Waldrändern durch Schaffung einer Grenzlinien-reichen Verzahnung und fließenden Übergängen zwischen Wald, Halboffenland und Offenland
  • Förderung von Nahrungspflanzen in der Kraut- (z.B. verschiedene Korbblütler, Ampferarten, Gräser, Salbeigamander, etc.), Strauch- und Baumschicht (Kiefernsamen, Fichte, Lärche, Erle, Birke etc.), da jeder dieser Schichten zu einem anderen Zeitpunkt im Jahr für die Nahrungssuche bedeutend ist
  • Verzicht auf Wegrand– und Böschungspflege während der Brutzeit bzw. gezielte Entwicklung von blütenreichen Wegböschungen, Wegrändern und Waldwiesen durch angepasste Pflege

(Handschuh et al.2023, Förschler et al. 2024)

Verbreitung
Keine vollständige Verbreitung aufgrund lückenhafter Datenbasis
Systematik
Stamm
Chordata
Familie
Fringillidae
Gattung
Carduelis
Art
Carduelis citrinella (Pallas, 1764)
Artengruppe
Vögel
Typ
Waldzielart Natura 2000
Lebensraum
  • Wuchsgebiet
    • Schwarzwald
  • Waldtypen
    • Moorwälder
    • Nadelwälder
  • Habitatstruktur
    • Lichte Waldstrukturen (inkl. besonnte Waldränder)
Fachkonzept
  • GKWNS-Lichtwaldkonzept
    • Waldrandmerkblatt
Lokaler Fokus
  • Waldgebiet
Schutzstatus
  • Priorität:
    hoch
  • Rote Liste BW:
    Vom Aussterben bedroht (1)
  • Verantwortungsart BW:
    ja

Bildautoren

Quellen

Hölzinger, J. 1987
Die Vögel Baden-Württembergs, Gefährdung und Schutz. Bd. 1.2: Artenschutzprogramm Baden-Württemberg–Artenhilfsprogramme.
Bilder anhängen